Liebe Freunde

fullsizeoutput_6eb

Ich (Nadine) werde viel gefragt wie es war und wie es mir oder uns jetzt geht nach der Reise,  ob wir schon wieder angekommen sind. Ja ich bin angekommen ⭐

Das ist schön! Ich freue mich über jede Frage auch über die wo es am schönsten war. :). Oft antworte ich dann „In Indien“ weil wir dort auch mal Zeit für uns hatten und die Großstädte weil das immer so abenteuerlich war. Natürlich hatte jedes Land seine ganz besonderen Momente und Geschichten zu erzählen.

Meistens gehe ich kurz drauf ein was mich besonders geprägt hat, und das war dieser Reise Raum der „Travel Space“ als Familie diese:  kleine Gruppe von sechs Menschen reisend einmal um die Welt.

Ich habe eine ständige Hingabe geübt, durch den dauernden Wechsel im außen und eine Hingabe ans Dauer Mutter sein. Ein Innerliches Ja zu dem jetzigen Moment als neue Lebensform.

 

Während der Reise habe ich schon bemerkt das mein Widerstand schwächer wurde gegenüber den Anforderungen der Reise , des Lebens des Seins. Aber über den Raum, den Space den das mit sich brachte wurde ich mir erst bewusst  als ich wieder zu Hause war, und ein paar Wochen Zeit hatte in meiner alten Umgebung. Ich bin so froh darüber das ich das gern teilen möchte.

 

Ourtravelspace hat seinen Namen alle Ehre gemacht:  mein Raum ist größer und weiter geworden unendlich groß. Und es hat mit uns zu tun.

 

Diese Raumerweiterung wie ich sie nenne ist für mich ab jetzt die entscheidende Bewegung geworden. Unbewusst war sie das glaube ich schon immer.

Der Weg der Raumerweiterung führt uns nach innen, wir wachsen in diesem Sinne durch das Leben.

Das Ja zum Wachsen ist ein immer wieder neu gesprochenes, gedachtes, gefühltes Wort. Es ist wie ein Kompass : beweglich nicht starr, im Fluss des Lebens seiend.

Leben bedeutet Wachstum und Wandel ´, dies führt zur Raumerweiterung welche zu mehr Verbindung führt, dadurch wächst das Bewusstsein. Dies ist ein Weg, wie wir Menschen uns entwickeln können.

Was es dafür braucht ist ein Hinschauen und ein Annehmen. Es braucht nichts weiter als die Einfachheit des Seins, die Selbstliebe des sich Selbst Verzeihens und das Beenden der Trennung als tägliche Übung.

Als ich mir dieses Raumes im Inneren noch nicht vollständig bewusst war, wunderte ich mich weshalb er immer wieder verschwindet in bestimmten Situationen. Ich dachte dann immer ich habe etwas falsch gemacht und begonnen im außen das Problem lösen zu wollen.

Was ich nicht verstanden habe war das gerade die Situationen die mich fordern,  Eifersucht, Neid, Vergleichen, sich geschwächt fühlen etc. Anteile im Raum sind die zur Erweiterung nicht gelöst sondern integriert werden wollen, angenommen wie sie sind. Sie werden nicht verschwinden den sie gehören als Schatten zum Licht welches nicht voneinander getrennt ist.

Die Raumerweiterung als Weg begrüßt in diesem Sinne alle Anteile des Menschen um sie zu nutzen um zu wachsen. „Ja wie geil ist das denn!“ Wenn jeder Mensch seinen Raum wachsen lässt gibt er anderen auch die Möglichkeit zu wachsen wir verbinden und entwickeln uns vom individuellen Bewusstsein ins kosmische Bewusstsein.

Unsere Aufgabe ist die der Selbsterkenntnis welche im Inneren zu finden ist. wozu wir die Raumerweiterung brauchen.

Wenn wir uns dem zuwenden was wir wollen anstatt uns dem zuzuwenden gegen was wir sind,  integrieren wir automatisch und bleiben transzendent. Dann wächst der innere Raum der Verbunden ist mit Allem und Jedem und dadurch entsteht Heilung.

Dann hört das Leiden auf, das Leiden des „ich will es festhalten“ „ich will es nicht mehr verlieren“ das Leiden des „ich will es nicht sehen es gehört nicht zu mir“.

Dann sind wir mutig und gehen weiter schauend hin, es ist ein so wundervoller Weg.

 

Eure „Capitana Fantastica“ Nadine

2 Replies to “Capitana Fantastica”

  1. Guten Morgen, Nadine
    Erstmal möchte ich dir sagen,daß du ein tolles Foto von dir ins Netz gestellt hast.
    Und dann zu deinen Gedanken, Erfahrungen, die du uns mitteilst.
    Ich kann damit etwas anfangen, da ich es auch selber erlebe, ganz besonders beim Biodanza Tanz.
    Dieses sich Annehmen mit allem was ist – auch den dunklen Seiten – will immer wieder neu geübt werden.Aber es ist ein Weg der Befreiung.
    Und wie großartig, daß eure Reise einmal um die Welt diese Erkenntnis, diese Gewißheit für dich zu neuen Lebensglück führt.
    In Verbundenheit Almut

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: