13.02.2018, 22.09, Kalkutta

Wir sind früh um 6.15 ohne die Kids gestartet und haben echt was erlebt. Eine Tour durch das Kalkutta der Kulturen. Waren in der Altstadt, der Builder Area, dem Gebiet der Tagelöhner, Zuwanderer, dem ältesten Straßen von Kalkutta, das ursprünglich nur aus ein paar Dörfern im Sumpfgebiet bestand, bis die East India Company hier 1690 einen Stützpunkt errichteten. Daraus wurde bis 1911 die Hauptstadt Britisch-Indiens.

Es war toll. Wir waren in Tempeln vieler Religionen, von den Buddhisten, den Christen, den Hindus, den Moslems, den Juden, den Zoroastriern und Chinesen und sahen Bäcker, Hühnerhändler, Bügler, Teeköche, Erdnussröster, Konditoren, Rikschafahrer zu Fuß, Wasserträger und zig andere Berufe bei der Arbeit.

Hier der Bestatter mit seinen offenen Wagen:

In den roten Backsteinhäusern lebten mal die Soldaten.

Nach so vielen Eindrücken holten wir die tollen Kinder ab, die den Vormittag allein verbracht hatten (Danke, Lysi!) und es ging in den versprochenen Aquapark, sehr indisch.

Zurück vom Stadtrand

mit den neuen Hochhausvierteln ins Zentrum zur St. Paul’s Cathedral und in das Birla-Planetarium.

18.30 auf Englisch: Cosmic Collisions. Alle waren begeistert. Und wir, als wir gegen 20.15 wieder daheim waren erschöpft aber erfüllt und glücklich. What a day!

One Reply to “Cultural Caleidoskope Kolkata”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: