Mittwoch, 25. Oktober 2017, 10.08 Uhr, Froggy Pond Resort, draußen Regen

IMG_8149.jpg

Der erste richtige Regentag seit über zwei Monaten in den Wendekreiswüsten dieser Welt. Es ist gemütlich im Auto, die kleinen spielen Lego, die großen machen Schule. Draußen ist es neblig feucht, man sieht auf die False Bay, die schon östlich des Kaps der guten Hoffnung liegt und dessen Wasser bereits 6 Grad wärmer als der kalte Atlantik westlich des Kaps ist.

Gestern erlebten wir eindrucksvolle Ausblicke an den Küstenstraßen und Stränden hier im Süden. Erst Morgens noch am schönen Chapmans Peak Campsite, einem Platz wo man länger verweilen möchte. Lauter alte Wohnmobile standen da, eine ganze Parade an alten Campern. Und viele nette Leute, man hatte das Gefühl dass hier her coole Südafrikaner kommen um im Ruhestand zu Campen. Die hängen dann ihr Auto hinten an das Wohnmobil heran. Auch eine gute Variante.

IMG_8117.jpg

Wir durften noch bis 2 Uhr Nachmittag bleiben, weil wir ja Schule für die Jungs machen mussten. Und ich hatte endlich mal wieder eine frische Mobilfunkkarte mit Datenvolumen, damit gab es endlich mal wieder die Möglichkeit, den Blog weiterzuschreiben und Bilder hochzuladen und etwas Arbeit zu erledigen. Nach fast 2 Wochen ohne Internet machte alles sehr viel Spaß.

Und dann die Fahrt: was für eine schöne Landschaft. Schon auf dem Campingplatz war es so herrlich grün wie schon ewig nicht mehr. Und jetzt diese Ausblicke auf die weißesten Strände, riesige Wellen, leuchtend blaues Wasser und bei jedem Halt noch schönere Ausblicke, eine Schönheit die fast nicht auszuhalten ist.

IMG_8195

Wir finden eine Sackgasse zum Strand, wo große, meterlange Algen herumliegen und Surfer im eiskalten Meer mit Neoprenanzügen die großen Wellen reiten. Lysander schaut ihnen fasziniert zu, Velis lässt den Drachen steigen und Morpheus und Tara spielen im Sand und in den Wellen.

IMG_8145

Es ist klar: Wir werden hier wieder herkommen. Ideal ist es mit dem Wohnmobil unterwegs zu sein, man kann hier bis zum Strand fast hinfahren und kann günstig auf den Campingplätzen der Welt zuhause sein, auch in Gegenden mit vielen Villen und Luxus-Ferienhäusern wie hier, eine Stunden von Kapstadt entfernt. Jogger laufen am Strand und nette Familien, die so aussehen als könnten sie bei uns daheim um die Ecke wohnen.

IMG_8201

Wir fahren weiter, am Kap vorbei, das heben wir uns noch auf und bis nach Froggy Ponds, wo wir das Wohnmobil steile Straßen auf und ab fahren, bis wir endlich unseren Campingplatz finden, der doch an der Uferstraße liegt. Dort ist kein Mensch zu sehen, die Sonne geht hinter dem Berg unter und wir schlagen unser Lager auf. Morgen soll es regnen, wir freuen uns auf einen gemütlichen Tag im Wohnmobil.

 

IMG_8161IMG_8187

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: