Die Weavers Rock Guest Farm ist toll!

Scroll down to content

Die Weavers Rock Guest Farm ist toll!

(Sonntag, 24. September 2017, Nadine)

IMG_6285.JPG

Ich genieße es an so einem lebendigen Ort inmitten einer anderen Großfamilie zu sein.

Er ist wunderschön, mit viel Liebe angelegt und man spürt wie er über die Jahre gewachsen ist. Sogar ein eigener Friedhof ist zwischen den alten Bäumen mit einem Ausblick in die weite Landschaft der Savanne zu finden. Auf einem geologisch uralten Fels auf 1600 Meter Höhe gelegen, genießt man einen Blick rundum in die weite Ferne.

Hühner laufen gackernd herum, Schwäne zischen weil sie ihre Jungen verteidigen und hinter dem Zaun am Haus steht ein Strauß. Draußen weiden Pferde in Ihrer Koppel. Hunde gibt es viele, was die Kinder und mich freut, sogar ein Welpe ist dabei und abends besucht uns immer ein freundlicher Dackel.

Der Garten mit Swimmingpool ist wunderschön angelegt, eine Wiese, kleine Palmen große Gummibäume, kleine Sträucher; alles ist so herrlich.

Es gibt auch einen Spielplatz mit allerlei Autos, und einer Wippe und einem echten Kindermotorrad, auf dem alle Kinder immer gerne spielen. Velis stellt das Licht an und sagt: „Ich habe jetzt auf Lichtgeschwindigkeit geschaltet.“

Und so geht bei den Kindern freudigst immer vom Pool zum Spielplatz über die Bar mit Pause kurz zu Mama; alles wieder von vorne los.

Ein Familienunternehmen, seit über 100 Jahren hier mit der Rinderzuchtfarm. fand der Besitzer in Windhoek seine Frau, zusammen gründeten sie vor 9 Jahren die Guest Farm mit Bungalows und Campingplätzen. Sie haben vier Söhne, der Jüngste wurde gestern drei Jahre und bekam ein Plastik-Gewehr geschenkt, mit dem er stolz herumlief.

Unter der Woche leben sie in Windhoek wo auch die Kinder zur Schule gehen, am Wochenende und in den Ferien sind sie hier auf der Farm.

 

Wir sind seit einem Monat unterwegs und langsam kommt mehr Ruhe rein.

Ich merke, dass ich für alles mehr Zeit und Raum habe.

Zwischendurch setzte ich mich einfach hin und spüre und schaue in mich hinein, nicht mehr, dann kommt von allein der nächste Impuls, und dem folge ich dann.

Ich ärgere mich weniger über die alltäglichen Dinge wie Aufräumen, Kochen, Wäsche ich mache es einfach, langsam und jeden Tag. Ich lese den Kindern viel vor oder bastele mit ihnen.

Morgens mache ich oft Yoga, dann kommt Tara und macht mit. Ich habe schon fast mein erstes Buch durchgelesen und schreiben tue ich auch fast jeden Tag

Ich genieße die Ruhe, und das mehr Zeit haben, es gibt mir eine innere Sicherheit und Klarheit weil dadurch das Wesentliche klarer wird. Und das ist eben oft einfach und nicht kompliziert.

Gestern Abend, Samstagabend gab es ein tolles Abendessen. Wir haben uns spontan angemeldet beim Buschmanns-Fleischfondue an offener Feuerstelle mit zehn weiteren Gästen und der Familie teilzunehmen.

Es gab rund um die Feuerstelle eine, aus steingebaute Bank, mit Kissen und in der Mitte die schon vorbereitete Glut, darin stand ein großer gußeisener Topf mit heißen Öl gefüllt.

Die Kinder inspizierten schon mal die langen Spieße, die bereit lagen.

Nach Sonnenuntergang wurde dann das tolle Essen bestehend aus Salaten, Springbockfleisch und Rindfleisch mit Brot gebracht und das frohe Brutzeln begann.

Allen schmeckte es ausgezeichnet, und wir haben das Abendessen gemeinsam mit anderen Gästen in gemütlicher Runde mit Rotwein sehr genossen.

Wir wurden neugierig nach unserem Weg gefragt und so war es auch für uns, das erste mal seit wir aufgebrochen sind, dass wir von unseren Plänen erzählt haben.

Gegen 21 Uhr haben wir dann die schlafenden Kleinen und die müden Großen zum Wohnmobil gebracht. Es ist zur Zeit ungewöhnlich heiß hier und so kühlte sich erst gegen Morgen der Wagen etwas ab.

Wir selber sind dann aber erfüllt von einem sehr reichen Tag schnell eingeschlafen.

Heute ist Sonntag ein besonderer Sonntag, die Bundestagswahl, Dieters ( Leander Papa) 80gster Geburtstag, und der Berlin Marathon, wo zwei enge Freunde von uns mitlaufen.

So sind wir heute besonders gedanklich und emotional zu Hause in Berlin und bei unseren Freuden und bei unserer Familie.

Und ich weiß, das viele auch gedanklich heute bei uns sind!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: