IMG_4958

Dienstag, 5. September 2017, 14.11 Uhr, im Taxi auf dem Weg von Hurghada nach Luxor, noch 120 km.

Eindrucksvolle Fahrt durch die Wüste. So viel Sand und Steine. Eine große, fremde Welt. Draußen ist es so heiß und hell. Man sieht eine Stromleitung, etwas das wie eine Wasserleitung oder ein Bahndamm im Bau aussieht, und ganz selten mal eine Hütte oder eine halbfertige Baustelle. Die einzigen Stopps sind Polizei oder Militärkontrollen. Davon gibt es viele.  Teilweise mit gepanzerten Fahrzeugen. Immer mit Wachtürmen, aus denen Gewehrläufe herausragen.  Es war früher ein unsicheres Gebiet, jetzt gibt es regelmäßig „Checkpoints“. Kein Wunder, Ägypten ist vom Militär geführt und das hier sind sichere Arbeitsplätze. Und der Tourismus muss geschützt werden. Die Straße ist gut ausgebaut, vierspurig. Die Gegenfahrbahn sieht man nicht, sie ist ein paar hundert Meter weiter links.

Die Klimaanlage funktioniert, es ist schön leise. Auch die Musik haben die beiden Fahrer gleich wieder ausgemacht. Wir haben Platz, Lysander, Tara und Morpheus schlafen. Die Kleinen können sich auf zwei Plätzen quer hinlegen. 80 Euro für den Kleinbus, gebucht über das Internet.  Im Hotel wollten sie 50 Euro allein nach Hurghada zum Busbahnhof. Man musste eine Telefonnummer in Ägypten hinterlassen, dort rief dann eine Dame aus England an und kümmerte sich um die Details, u.a. die Daten aller Passagiere, die braucht man neuerdings vorab in Ägypten. Regel der Tourismuspolizei.

Jetzt sieht man am Horizont eine Stadt. Plattenbauten im großen Stil, alle Baustelle. Werden sie noch fertig, oder sind es schon Ruinen?  Die ersten Vororte von Qena, 120 km vor Luxor. Wir halten dort in einem Café. Danach geht es durch wild aussehende Stadteile. Halbfertige Häuser, drei Kinder auf einem Esel, staubige Straßen. Ein uralter Laster. Bilder die man sonst nur aus dem Fernsehen kennt, eine fremde Welt. Dreirädrige Tuktuks wie in Indien. An jeder Kreuzung Bodenschwellen, die Kinder ärgern die „toten Polizisten“.

Unterwegs haben wir dann dem Fahrer gefragt, ob er uns statt wie gebucht zum Flughafen Luxor zum Hotel Nile View fahren konnte. Es ist eine halbe Stunde länger, über die Nilbrücke. Man sieht sicher 20 vor sich hinrostende Nilkreuzfahrtschiffe dort liegen. Dann geht es wieder durch Felder. Ein Mopedfahrer, vom Hotel geschickt steht am Ende an der Straße um uns den Weg zu zeigen, es sieht dörflich aus.

17.58 Uhr, Nile View Hotel, Luxor

Ein ganz anderes Gefühl. Wir sind in Ägypten angekommen, 4 1/2 Fahrt, erst drei Stunden durch Wüste, dann die ersten Städte am Nil. Das Hotel ein Traum. So ein kleines süßes Hotel am Nil, auf der ruhigen Westseite.  Es ist Dämmerung, ein Segelboot fährt den Fluss entlang. Ich sitze auf dem Balkon und schaue auf Feldern und davor der Nil. Das Wasser hier fließt bis zu 8000 Kilometer aus Burundi und Ruanda hier her, einen großen Teil durch Wüste.

Unten springen die Kinder begeistert in den kleinen Hotelpool. Lysander meint, es ist der beste Pool bisher, weil er so schön tief ist. Man hört den Ruf zum Gebet. Grün leuchtet der Turm der Moschee über dem Nil, daneben geht der groß leuchtende Vollmond auf. Am Ufer ein Feuer, davor Felder und Palmen.

IMG_5014IMG_5012

Ist es in Namibia auch so cool, fragt Velis? Warum können wir hier nicht zwölf Tage bleiben?  Nur Hunger haben alle. Der Hotelbesitzer hat jemand losgeschickt, mit Nadines Einkaufsliste. Wir haben eine sehr schöne Dreizimmer-Wohnung mit Küche, für 35 Euro die Nacht. Die Kinder wünschen sich selbst gekochtes Essen. Bratkartoffeln und Spaghetti wie daheim. Man bringt uns den Einkauf, alles ist dabei, selbst unser Bier für den Abend auf dem Balkon.

Es sind jetzt schon alle begeistert von Ägypten.

Nadine Luxor

 

2 Replies to “Am Nil angekommen”

  1. Ach ihr Lieben,
    jetzt geht es wohl los!!!!
    Abenteuer pur …..
    Und ich verfolge es mit Spannung.
    Leider konnte ich mich nicht mehr von euch verabschieden .
    Zeige Charlotte auch immer die neusten Fotos von Tara. Sie schaut dann neugierig was sie so macht.. richtig süß!!!
    Also dann noch eine schöne Zeit….
    Lg Tanja

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: