The last night at home – Die letzte Nacht daheim

Scroll down to content

Tuesday, 23 August 2017, 23.52 hrs, Berlin, at home on the sofa

Nadine and the kids are asleep. Tomorrow it starts. We travel. It will change our world. It’s our biggest departure so far, I can feel it now. It is really a new way of looking at things. I see it very clearly. That is the initial spark. Because this feeling will accompany us. We practice concentrating on the essentials. And at the same time to open ourselves to the new. To try out new possibilities.  Following curiosity. And to express, to write down what touches us. We can digitally document and accompany our outer and inner journey. It is a test, a sample of how a mobile way of life feels today, in this time. With possibilities that have never existed before. We want to be there. We want to try it out. Growing together.

It may be that it is not just a test, but a change. Change to another way of looking at things. We perceive ourselves as mobile, global. We are connected with our loved ones and on the way. Progress makes it possible. A net is formed that holds and carries us. A network of connections with those who are important to us. Connections that feel good are strengthened. And which are visible.

We experiment in the possibility space of modernity. Much is possible, very much. And I am curious about that. I follow my curiosity, my instinct. It’s a big world, there’s a lot to discover. We are ready. And I also feel that this is a turning point. We go one step further. That will change us. The world looks different if we perceive it as a space of possibilities that enables many wonderful contacts, experiences and encounters. New options become visible. I am very grateful and happy.

 

Dienstag, 23. August 2017, 23.52 Uhr, Berlin, daheim auf dem Sofa

Nadine und die Kinder schlafen schon. Morgen geht es los. Wir reisen. Es wird unsere Welt verändern. Es ist unser bisher größter Aufbruch, das spüre ich jetzt genau. Es ist wirklich eine neue Sichtweise. Ich sehe es ganz klar. Das ist die Initialzündung. Denn dieses Gefühl wird uns begleiten. Wir üben darin, uns auf das Wesentliche zu konzentrieren. Und uns zugleich für das Neue zu öffnen. Neue Möglichkeiten zu erproben.  Der Neugierde folgen. Und das ausdrücken, aufschreiben was uns berührt. Digital können wir unsere äußere und innere Reise dokumentieren, begleiten. Es ist ein Test, eine Probe, wie sich eine mobile Lebensform heute anfühlt, in dieser Zeit. Mit Möglichkeiten, die es vorher noch nie gab. Wir wollen dabei sein. Wir wollen es ausprobieren. Gemeinsam wachsen.

Es kann sein, dass es nicht nur ein Test ist, sondern ein Wechsel. Wechsel zu einer anderen Betrachtungsweise. Wir nehmen uns mobil, global wahr. Sind mit unseren Liebsten verbunden und dabei unterwegs. Der Fortschritt macht es möglich. Es bildet sich ein Netz, das einen hält und trägt. Ein Netz der Verbindungen mit denen, die uns wichtig sind. Es stärken sich Verbindungen, die sich gut anfühlen. Und die sichtbar sind.

Wir experimentieren im Möglichkeitsraum der Moderne. Es ist viel möglich, sehr viel. Und darauf bin ich gespannt. Ich folge meiner Neugierde, meinem Instinkt. Es ist eine große Welt, es gibt viel zu entdecken. Wir sind bereit. Und ich spüre auch, dass das hier ein Wendepunkt ist. Wir gehen einen Schritt weiter. Das wird uns verändern. Die Welt sieht anders aus, wenn wir sie als ein Möglichkeitsraum wahrnehmen, der viele wunderbare Kontakte, Erfahrungen und Begegnungen ermöglicht. Neue Optionen werden sichtbar. Ich bin sehr dankbar und glücklich.

2 Replies to “The last night at home – Die letzte Nacht daheim”

  1. Hallo, ich bin Elke und fast so aufgeregt wie Ihr * jeden Blogeintrag werde ich verschlingen und mir vorstellen, ich wäre dabei, Danke dafür und Alles Gute auf all Euren Wegen * Küsschen

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: